mpv-Logo


Die MPV

Die 1973 gegründete Münchner Psychoanalytische Vereinigung (MPV) - vormals Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft München (PAM) - ist eines von 14 Lehrinstituten der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) mit deutschlandweit über 1100 Mitgliedern.

Die DPV engagiert sich in zahlreichen wissenschaftlichen Projekten sowie klinischen und theoretischen Veranstaltungen.

Als Zweig der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung bzw. International Psychoanalytical Association (IPA) – dem von Sigmund Freud 1910 ins Leben gerufenen und bis dato einzigen internationalen Dachverband – sind MPV-Mitglieder in klinischem und wissenschaftlichem Austausch mit Kollegen auf der ganzen Welt verbunden.

Die angegliederte Internationale Psychoanalytische Studienorganisation (IPSO) fördert bereits während der psychoanalytischen Ausbildung Kontakte zu Kandidaten und Supervisoren auf internationaler Ebene – eine für viele Ausbildungskandidaten einmalige und bereichernde Erfahrung.

Als ein von der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) anerkanntes Ausbildungsinstitut eröffnet die MPV ihren Mitgliedern außerdem die Zugehörigkeit zu diesem berufspolitisch wichtigsten Dachverband im deutschen Raum.